.

Dienstag, 31. Mai 2011

my last week :(

so, fange ich mal bei donnerstag an um euch ein wenig auf dem laufenden zu halten.
morgens frueh sind wir aufgestanden, haben mit meiner familie gefruehstueck und gegen halb 10 haben papa und ich dann das haus verlassen um in die schule zu fahren. ich hatte ja nur attendance period fuer eine halbe stunde, deswegen konnte ich papa dann die ganze schule zeigen. direkt als wir angekommen sind, sind relativ viele meiner freunde auf papa zugekommen und haben sich vorgestellt. ich war ueberrascht wie zuvorkommend und hoefflich alle waren. erst haben wir papa einen visitor pass im sekretariat abgeholt, dort haben wir auch meinen principal mr. steele angetroffen und ich habe ihn und papa gegenseitig vorgestellt. so habe ich es bei jedem gemacht den wir im laufe des tages gesehen haben. spaeter waren wir noch bei coach norvell, von dem ich mich dann schweren herzens verabschieden musste. ausserdem habe ich papa meinen anderen lehrern und coaches vorgestellt. aber nicht nur denen, auch meinen freunden die nach der stunde in den hallways rumliefen. ich haette mir nicht gedacht, dass es so gut laeuft. ich war zwar traurig das es der letzte tag fuer mich in florence high school war, aber andererseits war ich erleichtert wie hoefflich und respektvoll jeder war. papa hat das zwar gar nicht so mitbekommen, aber fast jeder hat ihn sir genannt und alle haben ihm gesagt, was fuer eine besondere und herausstechende tochter er doch habe(: hachhh!! was ich auch ganz lustig fand war, dass jeder mir zugefluestert hat wie jugendlich und jung mein papa aussaehe. andere kamen dann mit dem argument das er ja ein arzt seie und jung aussehen MUESSTE. ich habe ihnen einfach gesagt, das es das geheimnis seie deutscher zu sein(: haha. nunja, nachdem ich papa die schule und alles drum&dran gezeigt habe, sind wir mit abby durch Florence gefahren. Wir haben Papa eine kleine Sightseeing Tour von allem gegeben, worueber ich im Blog gepostet habe. Im Anschluss haben wir ihm ein bisschen die Natur und County Roads aussenrum gezeigt. Spaeter sind wir wieder zur Schule gefahren um dann mit zwei Autos nach Georgetown rueber zu fahren. Erst haben wir drei bei Souper Salad Lunch gegessen und ich muss sagen das wir eine gute Zeit hatten. Abby und Papa haben sich super verstanden und es hat Spass gemacht. Im Anschluss haben wir bei Wolfranch Schaufenster-shopping gemacht, sprich wir waren ein wenig bummeln und sind rumgeschlendert waehrend die Sonne auf uns schien. Nachdem wir papa das meiste gezeigt haben, musste Abby nach hause weil sie spaeter ein Basketball spiel hatte. Papa und ich sind dann dafuer noch ein wenig in den San Gabriel Park um ein bisschen zu relaxen. Das Wetter war so schoen und es tat gut fuer eine weile am fluss und unter den baeumen zu sitzen. Gegen 4p haben wir uns dann aber wieder auf den weg nach hause gemacht, weil wir spaeter auf die middle school graduation von amanda gehen wollten. Wir hatten dann zuhause noch genug zeit um uns in ruhe fertig zu machen. Amanda hat mir beim haare locken geholfen und wir haben uns zusammen fertig gemacht. um 7p fing die graduation an aber wir waren schon ein wenig frueher dort um genug zeit zu haben einen platz auf den stands zu finden. die graduation fand in der middle school gym stand und ging ca 2stunden. dort hat papa dann auch noch ein paar leute kennengelernt die mich hier in texas sehr gepraegt haben. zum beispiel sherri (die mich wie eine tochter behandelt hat), alan (mein youth pastor) und auch dalton (bruder von sarah, der wie ein bruder fuer mich ist) und noch viele mehr. danach sind wir alle nach hause gefahren und haben steak gegessen.  irgendwann spaeter habe ich mich dann ins bett gelegt weil ich am naechsten tag frueh aufstehen wollte um mit papa tennis zu spielen.





freitag morgens sind papa und ich dann gegen 8 aufgestanden und haben um 9 das haus verlassen um zu den tennis courts zu fahren. fuer das erste mal hat papa sich gar nicht so schlecht angestellt, aber ich habe trotzdem am ende gewonnen. waere ja auch frustrierend wenn nicht, huh? danach sind wir wieder nach hause gefahren, haben uns schnell umgezogen und fertig gemacht um dann schliesslich wieder richtung florence zu fahren. wir wollten mit sarah im el charrito fruehstuecken und haben uns dann dort mit ihr gegen 11a getroffen. nachdem wir zusammen fruehstueckten, haben wir uns kurzfristig dafuer entschieden das sarah mit uns nach round rock kommt. urspruenglich wollte ich mit papa alleine fahren but oh well.. warum nicht(: wir drei sind noch erst kurz zu sarah nach hause gefahren wo papa auch sarahs mutter leslie kennengerlernt hat. dalton war auch da, aber den hat papa ja am tag vorher schon kennengelernt. danach sind wir drei richtung round rock zur outlet mall gefahren. wir haben ein bisschen gebummelt und dadurch, dass das wetter so schoen war, war es echt angenehm. Nach ein paar Stunden sind wir drei dann zu Logans Steakhouse gefahren wo wir relativ spaet lunch gegessen haben. im anschluss sind wir nach hause gefahren weil wir uns ja frueh genug fuer die high school graduation fertig machen mussten. wir haben sarah in florence rausgelassen, sodass sie mit ihrem truck weiter nach hause fahren konnte (schliesslich musste sie sich auch noch fertig machen). zuhause angekommen hatten wir noch ein wenig zeit und konnten uns ausruhen. gegen 7 15p haben wir uns aber alle (ausser gary) aufgemacht, um im footballstadium noch gute plaetze zu bekommen. die graduation an sich fing dann gegen 8 an und hat um ca. 10 aufgehoert. ich sass mit meiner familie und gleichzeitig auch mit meinen freunden. im anschluss ist man aufs footballfield gegangen um allen zu gratulieren und sich zu verabschieden. fuer mich war es dann ja bei einigen ein richtiger abschied und daher auch irgendwie alles ziemlich traurig. mir fiel es ehrlichgesagt nicht leicht jedem tschuess zu sagen, vorallem weil einige der seniors enge freunde von mir geworden sind und ich ja nicht weiss wann ich sie im leben wiedersehen werden (wenn sie ins college gehen etc...). um 11p war ich dann ca zuhause. eigentlich wollten papa und ich noch mit sherri essen gehen, weil wir aber am naehctsen tag frueh aufstehen mussten und ich sowieso kein bisshen in der laune dazu war, sind wir einfach nach hause wo wir noch ein wenig mit meiner familie gequatscht haben, uns dann aber auch recht schnell hingelegt haben.trauriger tag fuer mich!!









samstag morgen sind papa und ich dann um 5am nach dallas gefahren. dort gegen ca.8am angekommen, sind wir ein wenig durch downtown gelaufen. um die uhrzeit war zwar irgendwie  noch tote hose (abgesehen von der riesigen stadthalle wo an dem tag play offs fuer basketball stattfanden) aber gut wars definitiv trotzdem.  nach einer weile sind wir dann wieder aus downtown raus um zur galleria zu fahren, eine rieeeeesige shopping mall in dallas. dort haben wir gefruehstueckt, geshoppt, spaeter einen snack gehabt und weiter geshoppt..bis circa halb vier. danach sind wir richtung arlington gefahren, wo das texas rangers baseball stadion ist. das spiel fing um 6 10pm an, vorher haben wir noch hotdogs gegessen die zum baseballspiel einfach dazugehoeren. das spiel an sich war gut, wir haben 10-1 gewonnen und einige homeruns hingelegt. ausserdem wurde einer frau (die uebrigens Kim hiess) im stadion vor 40,000 leuten ein hochzeitsantrag gemacht. die jungs neben uns haben insgeheim gehofft das sie nein sagt, zu deren enttaeuschung hat sie dann aber doch ja gesagt. naja um wieder zureck aufs thema zu kommen:  das baseballspiel war ein einziger erfolg und ich bin froh das wir gegangen sind. unsere plaetze waren super, das spiel wurde vom fernseh uebertragen und wir haben gegen kansas abgeraeumt. alles in allem hat sich das geld gelohnt. Als wir nach hause gefhren sind haben wir uns erst ein paar mal verfahren, spaeter haben wirs dann aber hinbekommen. um halb eins sind wir zuhause angekommen. dann sind wir auch direkt ins bett, weils ja am naechsten morgen direkt wieder in die kirche und dann nach houston ging. (ums ganz kurz zu packen: TAG WAR GENIAL!!!!!)


sonntag morgen bin ich um 9am aufgestanden und habe dann mit garry fruehstueck gemacht was wir spaeter alle zusammen gegessen haben. gegen halb 11 sind papa, mom kim, vannah, manda und ich zur kirche gefahren - fuer mich das letzte mal. in diesem gottesdienst wurde anny (aus hamburg) uebrigens gebaptized (: um viertel nach zwoelf war der gottesdienst zuende und ich habe mich noch von jedem verabschiedet (obwohl ich das schon im gottesdienst vor der gemeinde gemacht habe). im anschluss sind wir direkt weiter richtung houston gefahren wo wir gegen ca. 5pm angekommen sind.zwischenzeitlich haben wir noch bei subway lunch gegessen, was uns dann auch ein wenig zeit gekostet hat. in houston angekommen, wurden wir von kims familie begruesst. nachdem wir alle dann irgendwie angekommen sind,haben wir uns schwimmsachen angezogen und sind schwimmen gefahren. da die nachbarschaft in der john und jenny wohnen recht gut und reich ist, haben sie einige neighboorhood-pools wo man nachmittags hingehen kann. dort sind wir dann fuer ein paar stuendchen geblieben. im anschluss sind wir wieder zurueck zu jennys und johns house wo waehrendessen abendessen zubereitet wurde. kims ganze familie war da, alle geschwister, deren kinder, und auch ihre eltern. ich persoenlich liebe ja die seite von kims familie und ich war froh das papa die moeglichkeit hatte sie auch kennenzulernen. am abend haben wir alle noch schoen draussen gesessen und geredet. das haus von scarborough's ist ziemlich idylisch und ich fuehl mich immer direkt wie zuhause wenn ich dort bin. abends spaet haben wir uns dann ins bett gelegt, ich habe im prinzessinenzimmer von reese (die 5jaehrige tochter) geschlafen:p wir hatten definitiv einen guten, erlebnisreichen tag.







montag morgen sind wir, mom, papa, amanda, savannah und ich, dann relativ frueh aufgestanden. wir hatten einen ziemlich vollen tag vor uns! erst wollten wir zu NASA gehen und dann im anschluss in der houston galleria shoppen. zwischen 8 und 9 haben wir das haus verlassen uns sind richtung space center gefahren. dort angekommen haben wir einige touren unternommen und viel erlebt und gelernt. ziemlich cool wenn ich so bedenke das von dort aus alles geregelt wird und spaceshuttles ins all geschickt werden. war ziemlich bemerkenswert. im anschluss sind wir nach houston downtown gefahren, wo wir dann in der galleria shoppen waren. dort haben wir erst beim japaner zu mittag gegessen um uns ein wenig zu staerken. ausserdem haben wir noch michelle (kims schwester) und ihre kims mutter angetroffen, die mit uns shoppen wollten. die galleria hatte mehr als 380 stores und war einfach nur rieeeeesig. als wir abends mit dem shoppen fertig waren, sind wir in ein mexikanisches restaurant gefahren, wo wir john und jenny mit reese und jett angetroffen haben. dort haben wir dann zu abend gegessen bevor wir wieder nach hause (in houston) sind. zuhause hab ich noch ein wenig two and a half men geschaut bevor ich schliesslich ins bett gegangen bin(:

sieht man etwa verzweiflung in unsern augen?







dienstag, also heute.. ummm.. morgens sind wir aufgestanden und haben uns langsam fertig gemacht. wobei ich sagen muss das ich mich im gegensatz zu allen anderen gar nicht fertig gemacht habe. gegen 10a haben wir das haus der scarboroughs verlassen und sind wieder zurueck richtung florence gefahren. zwischendurch haben wir bei taco bell gehalten um etwas zu essen, den rest sind wir aber so durchgefahren. 4-5 h stunden spaeter sind wir dann endlich zuhause angekommen! papa und ich haben meine koffer gepackt und alle dinge sortiert, was sicherlich mal einige stunden in anspruch genommen hat. danach gab es dann typisch amerikanisches essen- hamburgers von gary!(: yayy! nachdem wir abend gegessen haben, sind papa und ich nach georgetown gefahren weil wir noch ein paar dinge bei walmart besorgen mussten. dort haben wir dann noch durch zufall sarah und kimberly rennie getroffen mit denen ich noch ein wenig gequatscht hab. kurz darauf sind papa und ich zur wolfranch mall und im anschluss nach hause. schliesslich war es schon spaet. naja und jetzt sitze ich hier, voellig verzweifelt das ich wieder zeitlich so hinterher hing was den blog angeht. aber nunja, sind ja nur noch ein paar tage und das ziehe ich jetzt durch(: goodnight, xx..





Donnerstag, 26. Mai 2011

Papas Ankunft & letzter Tag mit Freunden

abby u ich











Morgens  bin ich gegen zwanzig vor neun aufgestanden und habe mich langsam fuer die schule fertig gemacht. gegen halb zehn wurde ich von abby und sarah abgeholt und da es noch relativ frueh war, sind die beiden in mein zimmer gekommen bis es zeit war zu gehen. In der schule angekommen haben wir noch ein bisschen im parking lot mit anderen gequatscht, um 10a sind wir dann aber schliesslich ins gebaeude gegangen zum check-in. dustyn hat mich zu meiner klasse gebracht, wo ich fuer attendace period aber nur eine halbe stunde verweilen musste. danach bin ich wieder zu sarahs truck wo wir uns alle getroffen haben um zu entscheiden was wir den rest des tages machen. wir alle wollten zum lake overlook in georgetown und haben uns dann auch direkt auf den weg gemacht. clay, hondo, abby, sarah und ich waren in einem truck, der rest der bande irgendwie in andern autos  verteilt. wir haben noch schnell bei mcdonalds gehalten bis wir beim lake angekommen sind. es war tierisch heiss draussen, ich hatte ja sowieso schon einen sonnenbrand am ruecken von den letzten tagen, aber jetzt ist es noch schlimmer. beim lake waren dann 'ne menge leute, so ziemlich die haelfte unserer schule haha. wenn ich nicht gerade die klippen mit den anderen runtergesprungen oder geschwommen bin, sass ich draussen und hab mich gesonnt,,und erdbeeren gegessen die sloane mir extra mitgebracht hat waehrend sich die anderen an sandwiches vergnuegt haben. gegen 2p sind wir langsam aufgebrochen, ich glaub nach so einer langen zeit hatten wir genug vom wasser und dem rest. bevor wir nach hause gefahren sind, haben wir noch kurz alle bei dustyn gehalten der in georgetown wohnt. wir sind dann fuer eine weile dageblieben, haben uns gegen viertel vor 4 dann wieder auf den weg gemacht. ich bin mit abby und sarah richtung high school gefahren um abbys auto abzuholen. abby hat mich dann auch nach hause gefahren- das letzte mal. 


hier angekommen habe ich geduscht und noch einige abschiedsbriefe geschrieben. um 8p sind meine hostmom, meine gescwister und ich dann endlich zum flughafen gefahren der nur knapp 15min von mir entfernt ist. oh mein gott war ich aufgeregt. eigentlich schon den ganzen tag, aber jetzt wurde s so realistisch und kam immer naeher. in killen/forth hood angekommen, war es ehrlichgesagt ein komisches gefuehl in der airport ankunftshalle zu verweilen. ich habe mich die ganze zeit gefragt, wie ich ich wohl in zehn tagen fuehlen werde wenn ich am gleichen ort bin und es dann fuer mich nach hause geht. es wird alles so realistisch, bald verlasse ich amerika! den gedanken habe ich aber erstmal versucht zu vergessen, was relativ einfach ging dadurch das ich so aufgeregt war papa wieder zu sehen:) natuerlich hatte das flugzeug erstmal eine halbe stunde verspaetung, wir vier frauen haben uns aber irgendwie abgelenkt und zeit ging um. als papa dann durchs gate kam habe ich gerade eine SMS am handy gelesen und nur fluechtig hochgeblickt weil ich nicht wusste das die passengers schon rausgekommen sind. ich hab mich so gefreut, hab papa ueber den ganzen flughafen geschrien und bin ihm in die arme gerannt. irgendwie musste ich dann auch ein bisschen weinen als wir uns umarmt haben, gestern stand ich noch am flughafen in frankfurt und heute sehen wir uns in Texas. alles noch so verrueckt! nach der aufregung und der begruessung (papa hat dann auch kim, savannah und amanda kennengelernt) sind wir zum car rental und haben unser mietauto abgeholt das uebrigens 1A aussieht. es war direkt vom ersten moment kein bisschen angespannt zwischen meinem papa und dem rest der familie. manchmal musste ich ein wenig mit dem englisch aushelfen, allgemein hats aber super geklappt. zuhause angekommen hat papa dann gary kennengelernt. wir haben alle zusammen abend gegessen, das gary zubereitet hat als wir papa abgeholt haben. nachdem wir zusammen gegessen haben, haben papa und ich mama angerufen um zu sagen das alles gut gelaufen ist. dann haben wir mitbringsel an kim, gary, savannah und amanda verteilt. fuer mich war leider nichts dabei:( nein, scherz. dann haben wir noch zum nachtisch wassermelone gegessen, ich war aber schon so voll das ich nur ein bisschen essen konnte. im anschluss ist papa noch kurz in mein zimmer gekommen und wir sind die planung fuer die naechste woche durchgegangen.. weil wir beide muede waren, gings dann irgendwann auch ins bett. papa hat in amandas zimmer geschlafen, amanda in savnnahs zimmer savannah hat sich das bett mit mir geteilt.





jetzt sitze ich hier, es ist zehn vor 8 und ich mache mich gleich langsam fertig fuer die schule. ausserdem mache ich uns fruehstueck, sollte mom kim es nicht zubereiten. also, ich melde mich wenns neue news gibt+ wenn ich zeit habe.

adios amigos, xx

Dienstag, 24. Mai 2011

saturday to tuesday (today post 2/2)

samstag war der beeeeeeeeeeste tag ueberhaupt. ich bin morgens frueh aufgestanden und habe mich in ruhe fertig gemacht. spaeter habe ich mit meiner familie schoen gefruehstueckt. mittags wurde ich von abby abgeholt weil ich eigentlich mit ihr, becky und sarah an einen see fahren wollte (vorher wollten wir uns bei abby zuhause treffen). als ich allerdings bei abby zuhause ankam und um die ecke gelaufen bin, hat mich etwas ganz anderes erwartet.. 'SURPRISEEEEEEEEEEE!' ja und dann stand ich da.. ueberrascht von all meinen freunden, die meine goodbye surpriseparty geheim gehalten haben. es waren alle moeglichen leute da. abby, becky und sarah haben einfach an alles und jeden gedacht. ich habe mich so unglaublich gefreut das ich vor freude fast geweint habe(: die party war perfekt.. wasserrutsche mit schaum, leckres essen, sonnenschein&hitze, die besten freunde, gute musik, etc.. achhh so schoen(: was aber das suesseste war, ich habe von den drei maedels ein journal bekommen. ein buch, wo jeder meiner freunde etwas reingeschrieben hat- wuensche, erinnerungen oder einfach worte die man runterschreiben wollte. total ruehrend.. der tag ging so schnell um und gegen nachmittag war die gelungene party vorbei. im anschluss sind becky, abby, sarah und ich zum lampassas river gefahren wo wir ein paar von der party vorher wiedergetroffen haben (dakota, hondo, jade, blake, kyle, dusty, cain). dort sind wir dann eine weile geblieben, sarah und ich haben steine geflitscht und spaeter haben wir mit den anderen auf den trucks gechillt und nur ein wenig gequatscht. als das wetter dann schlechter wurde sind wir drei wieder gegangen.. konnten uns aber noch nicht ganz so entscheiden was wir im anschluss machen wollten. fuer die naechsten 2h hat uns das wetter sowieso einen strich durch die rechnung gezogen. es war ein tornado gemeldet und deshalb sind wir zurueck zu abby nachhause bis das wetter vorbeigezogen ist. fuer eine weile hat es schrecklich gewittert und geregnet, irgendwann hat es dann aber schliesslcih aufgehoert. (ach uebrigens sollte ja auch die welt untergehen?! ich weiss nciht ob ihr in deutschland was davon mitbekommen habt?!) weil wir im endeffekt alle etwas anderes unternehmen wollten haben wir uns in zwei gruppen aufgeteilt. abby und jade sind zurueck zu den jugns gefahren waehrend becky, sarah und ich mit brian, dj, raul und lupe abhaengen wollten. war dann auch eigentlich ganz gut. spaeter am abend sind wir drei dann zu sarah nach hause gefahren und haben dort geschlafen. (: wir hatten spass-wie immer! ich konnte bis 3uhr nich einschlafen, habe aber noch mit sarahs eltern und ihrem bruder gequatscht sodass ich irgendwann dann mal muede wurde. (BILDER FOLGEN! ABBYS MOM HAT SIE GEMACHT!)

sonntag morgen haben wir ein wenig ausgeschlafen. dann haben wir uns huebsch fertig gemacht weil wir bilder machen wollten. zum fruehstueck habe ich mir ein peanut butter and jelly sandwich gemacht wovon ich schon tausende an dem einen wochenende gegessen habe. yumm! wir drei sind erst kurz zu becky nach hause gefahren weil sie etwas vergessen hat, haben uns dann aber auf den weg zu brians house gemacht. die jungs (lupe, brian, raul, dilan) waren noch alle im bett, war aber weiterhin kein problem weil wir sie dann schlieslich geweckt haben(: hahaha.. nach einer weile haben die sich dann endlich mal fertig gemacht und wir sind richtung jarrell gefahren. erst haben wir schnell etwas gegessen und dann sind wir zu bernados house gefahren (familienfreund) um im pool zu schwimmen. es war so schwuel draussen das es echt mal gut tat. das grundstueck und der garten sah super aus, waere glatt dort geblieben(; naja, dort sind wir dann erstmal fuer eine weile geblieben und am nachmittag kam abby auch noch dazu. irgendwann spaeter sind wir alle wieder zurueck zu brians haus gefahren wo wir von raul bekocht wurden haha(: nachdem wir abend gegessen haben, hat becky mich nach hause gefahren.


montag war dann mein letzter schultag und demnach auch relativ traurig. ganz viele leute haben mir was gemalt, gebastelt oder etwas suesses geschrieben. total goldig(: ach ich werde jeden so vermissen?! von dustyn habe ich eine baseball kappe bekommen und von colton sogar seine baseball kette die er mir am anfang des jahres mal versprochen hat (wo ich dachte er habe das schon laengst vergessen!). ich habe meinen letzten richtigen schultag (vor den finals) dann noch einmal richtig genossen und geschaetzt. athletics war besonders gut. wir haben nichts gemacht, aber ich habe eine unterschriebene uniform als andenken von meinem softball team bekommen. so suess! und ich habe bilder mit allen moeglichen freunden gemacht. vorallem aber mit meinen drei besten - becky, sarah und abby!:) nach der schule, enttaeuscht das es vorbei war, bin ich mit michael davis essen gegangen. wir beide sind nach roundrock gefahren um bei saltgrass zu essen. wir zwei hatten eine schoene zeit, michael ist einfach der beste ueberhaupt(: danach bin ich nach hause gefahren und habe unser haus sauber gemacht. erst habe ich das badezimmer geputzt, dann die kueche aufgeraeumt (alles nur fuer papa der am mittwoch kommt!!). als das haus sauber war, wurde ich abends von abby und sarah abgeholt. weil wir die restlichen tage nur attendance period von 10:00 bis 10:30 haben, hat mir meine mom erlaubt bei sarah zu schlafen. obwohl ich erst spaeter am abend abgeholt wurde, hatten wir drei noch eine menge spass und ein paar unvergessliche momente:) ich liebe die beiden einfach so!










heute, sprich dienstag, sind wir gegen viertel vor 9 aufgestanden. wir haben uns dann um 9 30 auf den weg zur schule gemacht.. 10:00 bis 10:30 hatte ich dann meine attendance period in coach norvells. im anschluss habe ich mich mit sarah und den anderen beim truck getroffen um zu planen wie der tag aussieht. erst bin ich kurz mit sarah nach hause gefahren um den truck abzustellen und mit abby in einem auto weiterzufahren. dann sind wir wieder nach jarrell gefahren um im pool zu schwimmen. dort angekommen waren die meisten schon da. lupe, brian, louis, dj, sloane, raul, becky, und taylor. spaeter am nachmittag kam leslie key noch dazu. war echt gut, eine kleine poolparty bei hitze und guter musik ist sicherlich besser als schule. ausser haben wir BBQ gegrillt. yumm(: wir sind alle bis zum spaetnachmittag geblieben und haben uns dann wieder auf den weg nach hause gemacht. abby, sarah und ich sind noch nach georgetown gefahren weil sarah im walmart etwas besorgen musste. dort habe ich dann durch zufall (und praktischerweise)sherri getroffen die mich mit nach hause genommen hat. hier zuhause habe ich angefangen meine koffer zu packen und mich selbst ein wenig zu organisieren. dann habe ich mit einem freunde aus MN geskypt und irgendwann spaeter gab es abendessen. naja und jetzt sitze ich hier, wir haben mittlerweile schon halb 1 und ich habe versucht mich so kurz zu halten wie moeglich. ich habe einfach SOOO viel erlebt die letzte woche und ich hatte keine zeit den blog zu schreiben. habe zwei posts daraus gemacht, hoffe es ist dennoch uebersichtlich!?

goodnight, xx