.

Freitag, 25. März 2011

di-fr

so, ich habe gerade ueberhaupt KEINEEEEE lust den post zu schreiben und versuche mich somit kurz zu fassen wenns irgendwie moeglich ist.

dienstag hatte ich eigentlich 2 anstehende events: einmal mein 3. letztes tennistournament und ein softballspiel at home. weil coach stanczak (tennis) aber wollte das ich fuer softball bleibe weil es ein teamsport ist und ich shortstop spiele und somit wichtig fuers team bin, habe ich (und auch sonja) tennis ausfallen lassen. im laufe des tages wurde dann ueber den lautsprechern bekannt gegeben, dass jarrell kein JV softball team hat und somit nur varsity spielt. sonja und ich haben uns total aufgeregt und noch versuch coach stanczak zu erreichen, aber es war schon zu spaet um sich noch zu registrieren. in athletics, 8th period, kam coach gola (softball) dann zu uns und hat sich lieb und aufrichtig bei uns entschuldigt. er schaetze es sehr das wir tennis haben ausfallen lassen und es taet ihm schrecklich leid das das nun so ausging und wir nachteil daraus ziehen. nunja, ich bin aber dann nach der schule (und nach trackworkout in der stunde) zum varsity spiel der maedels gegangen als co.manager. im anschluss habe ich bei dem baseball spiel der jungs zugeschaut. ehrlichgesagt wesentlich spannender. ich bin bis abends geblieben weil ich noch fuer lupes spiel da bleiben wollte. wir aufhoeren mussten als die sonne unterging und somit hat florence mit einem score von 5 zu 1 gewonnen. good job guys (: sherri hat mich dann spaeter abgeholt und nach hause gefahren, wo ich nichts mehr besonderes gemacht habe bis ich schliesslich schlafen gegangen bin.





mittwoch.. eigentlich gibts da gar nicht so viel zu erzaehlen glaube ich. normaler, guter schultag und cassies geburtstag(: cassie musste eine kleine schnitzeljagd durch die high school machen von freund(in) zu freund(in) und tips einsammeln bis sie ihr geschenk bekommen hat. weil ich auch eine ihrer freundinen bin war ich natuerlich auch ein tip und somit war der schultag nicht ganz so langweilig. an sich ist schule eigentlich gar nicht langweilig, bloss der 'unterricht' an sich ist ziemlich oede. nach der schule hatte ich track wo wir nur einen 60sec sprint gemacht haben und dann fertig waren. tennis fiel aus weil varsity ein tournament hatte und coach malone und stanczak somit nicht da waren. vondaher bin ich direkt zu softball und die sonne hat extrem geschienen. wir haben dann bis 6 30pm hartes practice gehabt was uns allen aber gut tat und uns hoffentlich ein wenig gebraeunt hat. danach bin ich mit lupe ins el charrito; cassie hat uns mit ihrem truck dorthin gefahren. da haben wir dann michael davis und red getroffen, haben gequatscht, gegessen und sind dann zusammen zur youth group. draussen war es so angenehm warm, ich wuenschte ihr haettet auch schon so schoenes wetter(: danach ist am abend nichts besonderes mehr passiert.
donnerstag hatte ich ein track meet in jarrell. ich hatte schule bis zum ende 6th prd (an dem tag insgesamt 4 tests)und dann haben wir uns alle getroffen um loszufahren. weil wir durch die jungs ein wenig verzoegerung hatten sind wir spaeter losgefahren als geplant. da jarrell aber nur 15min entfernt ist war das kein so grosses problem. diesmal bin ich die 400m staffel, 800m staffel und 1600m staffel gerannt. weil 2 leute ausgefallen sind musste ich einspringen und eigentlich war ich fuer die dashes bzw die sprints eingetragen gewesen. weil aber nicht mehr als 3 running events erlaubt sind ging das nunmal nicht. erst habe ich den anderen (unter anderen lupe der 2 erste plaetze gemacht hat) bei den field events (sprich stabhochsprung, hochsprung, tripplejump, longjump, etc..) zugeschaut. im anschluss haben die running events gestartet. ich war wieder bei allen relays/staffeln der 4. runner. sowohl in der 400m- als auch in der 800m staffel haben wir 1st place gemacht. ganz am ende bei der mile relay haben wir den 3. platz gemacht und ich bin in einer zeit von 64sec die 400m gerannt was etwas schlechter war als letzte woche. in meinem sportbh hatte ich das ganze track meet ueber einen klitzekleinen glueckszettel mit meinem neuen bibelvers der perfekt zu track passt:  
Er gibt den Müden Kraft, und Stärke genug dem Unvermögenden. [...] 31 aber die auf den HERRN harren, kriegen neue Kraft, daß sie auffahren mit Flügeln wie Adler, daß sie laufen und nicht matt werden, daß sie wandeln und nicht müde werden.
wenigstens hat der vers mir persoenlich glueck gebracht und staerke gegeben. spaeter habe ich mich dann allerdings gar nicht gut gefuehlt, sondern eher so als wuerde ich erbrechen oder zusammen klappen. wahrscheinlich nur zu viel rennen und workout in verbindung mit zu wenig wasser und essen. ach keine ahnung, wer weiss.. an sich ein sehr erfolgreiches meet aber der erste gedanke der mir kam, und den ich dann auf facebook gepostet habe, war folgender:  so whenever I'm at a track meet I wonder why I really do it..why I really go out there and run with all these butterflies in my stomach bc I'm nervous!but then,when I'm done with all my events; when I'm back in the bus knowing I've done my part for the school's pride and I put all my effort in it, I realize it is worthwhile.. every single time!and thats probably why I'm doing it&why I go out there trying to kick butt
ich glaube das hat es an dem abend am besten beschrieben. an der high school angekommen, so gegen 11pm, wurde ich dann von meiner hostmom und meinen geschwistern abgeholt. weil die natuerlich viel zu spaet kamen sass ich noch mit madison im auto, die sowieso auf ihren juengeren bruder warten musste weil der bus der jungs noch nicht da war. zuhause habe ich mich nur geduscht und so schnell wie moeglich hingelegt.


heute, sprich donnerstag, hatte ich ein softball spiel. ich war in der schule bis zur 7ten stunde und bin dann im anschluss mit den softballgirls richtung cameron yoe gefahren. ich hasse diese schule..schon alleine aus dem grund weil ich noch eine narbe an meiner hand von dem basketballspiel gegen cameron habe. unser letztes basketball spiel, wo ich auch gescored habe.. nunja wenigstens habe ich somit eine erinnerung an die basketballsaison, immer sichtbar und direkt auf meinem rechten handruecken. okay wie auch immer, wir sind dann richtung cameron gefahren. im bus haben wir alle ein nickerchen gemacht und ich habe versucht den schlaf der mir von gestern gefehlt hat nachzuholen. als ich dann wach wurde hat mir becky die haare geflochten(: in cameron angekommen haben wir JV girls und warm gemacht und was passiert mir natuerlich? ich werd erstmal schoen von einer biene gestochen, direkt unter meinem rechten arm. weil wir aber kein sub, also austauschspieler oder wie heisst das, hatten, habe ich mich zusammengerissen und einfach gespielt. ich war erster batter (schlaeger) und habe auch einen guten hit gemacht. ich bin dann zur 1st base, spaeter zur 2nd und schliesslich zur 3rd base gekommen. ich haette fast einen steel gemacht um zur home base zu kommen, habe es dann aber doch nicht riskiert. weil sonja unser 3. out gemacht hat haben wir denfense gespielt und ich konnte nicht zur homebase rennen um einen punkt zu machen. aergerlich, aber nunja was soll ich machen. war auf jedenfall fuers erste sehr gut! bei der zweiten runde habe ich es zur ersten base gemacht, der ball wurde aber schnell genug zur1st base ruebergespielt so das ich ganz knapp out war. als ich das 3te mal mit dem batting dran war (wir waren insgesamt 8 in einer runde, also war ich alle 8male dran) habe ich auch da den ball gut geschlagen und bin zur ersten base gesprintet. gerade als ich zur zweiten base wollte war aber unser erstes out, irgendwann das zweite und schliesslich das dritte, sodass ich es auch diesmal nicht home bringen konnte um einen punkt fuers team zu machen. meine defense als shortstop war eigentlich auch relativ gut heute. ich hatte eine schnelle reaktion und ein gutes auge. softball macht so spass, nur leider nehmen es einige im team nicht ganz so ernst was irgendwie manchmal frustrierend ist. nach unserem spiel haben wir den varsity maedels zugeschaut und uns essen  und trinken (in meinem fall nachos und diet coke)vom concession stand geholt. wir wollten eigentlich zu den baseball fields der jungs weil auch die in cameron gespielt haben.. die felder waren aber zu weit voneinander entfernt, so dass wir direkt geblieben sind. nach dem spiel von varsity sind wir dann richtung nach hause gefahren. wir haben noch schnell bei subway und texas burger einen halt gemacht um zu essen. waehrend becky, sarah und ich einen sub gegessen haben, haben wir noch eine to-do list angefertigt fuer dinge die wir noch vor prom erledigen muessen.. erstmal einen tisch im restaurant reservieren, ein auto mieten, einen termin bei der manikuere und beim tanspraying machen um unsere weissen softballraender auszugleichen (in meinem fall auch von der track und tennis uniform). dann hair und makeup, die rosen fuer die jungs besorgen die oben in die anzugstasche gesteckt werden und und und.. die liste war am ende ganz lang und das sub irgendwann leer. also sind wir zurueck in den bus, haben uns da dann fuer eine weile zu 3. in die bank gequetscht um weiter zu planen und rumzualbern. irgendwann bin ich dann wieder in meine bank zurueck zur sonja wo ich noch etwas gedusselt habe. gegen 10 20pm sind wir an der high school angekommen und meine mom hat mich mit savannah abgeholt. hier zuhause habe ich mich direkt an den laptop gesetzt um den dummen eintrag hier zu schreiben. gleich dusche ich mich,raeume meine sporttasche aus und lege mich dann hin. ich habe dieses wochenende mal wieder grooooosse plaene(: haha.. goodnight xx





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen