.

Montag, 21. März 2011

San Antonio und promdress shopping





gestern haben wir einen family trip nach san antonio gemacht. wir sind so gegen 8 30am hier zuhause losgefahren und haben in round rock gehalten um zu fruehstuecken. weil sich keiner entscheiden konnte wo,  haben wir erst breakfasttacos gegessen und dann im anschluss einen dozen dougnuts fuer die wir erstmal geschaetzte 5h anstehen mussten. nunjaaaaa,nachdem wir dann in san antonio angekommen und endlich mal einen parkplatz gefunden haben, sind wir zum alamo, eine zum Fort ausgebaute ehemalige missionsstation in der stadt san antonio. Bekannt wurde es durch den texanischen unabhaengigkeitskrieg 1835/1836, als die amerikanischen verteidiger des forts schließlich von mexikanischen truppen besiegt wurden. An sich war das ganz interessant und bevor wir uns in der langen schlange angestellt haben, sind wir ein bisschen durch die stadt gelaufen und amanda, savannah und ich sind noch in den alamopark. Als wir dann schliesslich im alamo waren (und vorher noch ein familienbild zusammen gemacht haben) habe ich eine menge ueber die stadt und/ den unabhaengigkeitskrieg gelernt. Im Anschluss sind wir zum Riverwalk was mich ein bisschen an Venedig erinnert hat. Stores, restaurants und cafes entlang an einem kanal mit bruecken. Total schoen und suess. Weil wir kurz darauf alle hunger hatten, sind wir essen gegangen und das restaurant war echt cool, total texanisch. An der wand hingen lauter ausgestopfte tiere was ich erst seltsam fand, aber mich nachher dran gewoehnt habe. Von hirsch und bueffel zu giraffe und elefanten. Alles dabei. Klar, wieso nicht? In amerika ist alles moeglich, auch ausgestopfte elefanten an der wand. Das essen war richtig lecker und der stil innendrinne hatte ein kleines bisschen etwas von einer saloon atmosphaere gemixt mit modernem. Nachdem wir gegessen haben, sind wir 6 noch ein bisschen durch die stadt geschlendert bis wir schliesslich zum San Antonio Zoo gefahren sind. Draussen war es richtig warm sodass ich eine kurze short und ein top tragen konnte und es noch immer angenehm war. Der zoo war tierisch voll mit menschen (haha) und weil es einer der besten zoos  in TX ist,  habe ich es auch genossen. Wir hatten viel spass und definitiv eine gutes zeit zusammen.  Nachdem der Zoo geschlossen hat sind wir zum auto und zurueck richtung nach hause gefahren. Weil mich cody aber auf dem weg getextet und gefragt hat ob wir noch vorbei kommen wollen, haben wir ein wenig umdisponiert. Cody ist der sohn von clynton, welcher wiederrum der neffe von gary(meinem hostdad) ist. Weil sie schon ein paar mal bei uns zuhause waren kannte ich sie schon. clynton, hunter und cody kannte ich, also von der familie alle ausser tyler mcwilliams, den grossen bruder in meinem alter, und die mutter sherry. Sherry hatte geburtstag und hat im haus ihrer eltern gefeiert indem sie BBQ hatte. Ein paar ihrer freunde kamen und somit war das  haus, welches uebrigens total schoen war, nicht zu leer und nicht zu voll. Erst bin ich trampolin gesprungen und nachher haben wir ein tabletennis tournament mit cody, tyler, amanda, savannah, hunter,deren cousine und cousin gespielt. Nachdem ich gnadenlos verloren habe sind wir wieder raus gegangen um hide and seek in der nachbarschaft zu ‚spielen‘. Als wir spaeter abend gegessen haben (tacos etc.) haben wir nochmal tabletennis gespielt und dann ein bisschen football im garten. So gegen 11pm sind wir dann richtung nach hause gefahren und 2h spaeter sind wir auch endlich angekommen. Ich, total vermuedet und zusammen mit Savannah im auto eingeschlafen, bin dann nur noch ins haus und sofort ins bett.







Sonntag sind wir nicht in die Kirche gegangen weil wir den abend zuvor ja relativ spaet nach hause kamen. Stattdessen habe ich etwas ausgeschlafen und mich dann fertig gemacht fuers promdresshopping (versuch nummer 2). Um 12 30pm wurde ich von sherri abgeholt und ich bin ihr die einfahrt, wenn man das so nennen kann, entgegengelaufen. Zusammen mit ihr und ihrer Schwester sandee bin ich dann in die mall und habe alle laeden mit formal dresses abgeklappert. Mein waehlerisches Ich hat sich dann noch immer nicht mit einem kleid zufrieden gegeben und somit bin ich auch diesmal ohne kleid nach hause gefahren. Wobei nein - nicht nach hause, sondern richtung tennis court um mit sonja eingestaendig zu trainieren. Ich war so schlecht gelaunt und der tag an sich lief fuer mich kein bisschen gut. Auch im training war ich nicht ganz so gut aber vielleicht war es einfach nicht mein tag. Gegen 6 30pm sind wir dann von dean taylor, sonjas hostdad, abgeholt worden und ich habe noch kurz michael und lupe angetroffen die auch tennis spielen wollten. Dean hat mich zum parking lot der kirche gefahren von wo aus ich dann mit meiner host family nach hause bin. Zuhause angekommen – froh das ich dort war – habe ich nur noch einen gemuetlichen abend gehabt. Ich hab ein bisschen mit meiner host family gequatscht und mich irgendwann schliesslich fuers bett fertig gemacht.
sogar turnschuhe hab ich SO vergessen

 















Montag ging schule wieder los. Unfassbar wie frueh es mir auf einmal vorkam um 6 30am aufzustehen.  Mit meinem schwarzen sommerkleid aus paris, erstaunlicherweise war es warm genug, bin ich dann ab in die schule. Der schultag war gut und gar nicht so stressig, aus dem grund wir seien gerade erst aus den ‚ferien‘ zurueckgekommen. Nach der schule (ehrlichgesagt tat mir der alltag und die routine gut!) hatte ich trackpractice. Danach bin ich zu softball gegangen und habe tennis, aufgrund meines softballspieles morgen, ausfallen lassen. Im anschluss, also gegen 6pm, wurde ich von sherri abgeholt. Wir zwei sind richtung austin gefahren fuer den DRITTEN VERSUCH ein prom dress zu finden. Wir waeren noch ein viertes mal gefahren und auch becky&sarah haben mir angeboten mit mir shoppen zu gehen, aber zum glueck habe ich an diesem abend was gefunden. Erst sind wir zu einem bridal store gefahren wo allerdings, stil- und preismaessig, nichts dabei war. Weil wir noch bis 9uhr zeit hatten sind wir zu davids bridal gefahren, 10min von dem anderen laden entfernt. Im internet habe ich dort schon schoene kleider gesehen und hatte sofort vor, die tage mal dahin zu fahren um wenigstens mal zu schauen. Naja und schliesslich hat es geklappt. In davids bridal wurde ich dann wie eine kleine braut behandelt(: nachdem ich (vorsichtshalber) ca 10-15 kleider – nicht uebertrieben- ausgesucht habe fuer die umkleidekabine, wurde ich von einer total netten verkaeuferin zu ‚meiner persoenlichen kabine‘ gebracht. Ausserhalb davon waren lauter spiegel und podeste, eben wie in einem brautladen. Ich habe aber in der promdress Sektion geguckt, keine angst;) nach einigen favoriten und auch einigen kleidern die sofort und kompromisslos wieder ausgezogen wurden, habe ich schliesslich MEIN kleid gefunden(: natuerlich war es gerade das was ich erst nicht anziehen wollte weil es auf dem haenger so seltsam aussah. Sherri hat mich aber ueberredet und am ende war es, vorher knapp im rennen mit einem anderen champagnergold farbenen spitzekleid, doch das beste. Sogar die verkaeuferinnen, ja auch die bridal store chefin, waren entzueckt und meinten „DAS soll es sein, little missy!“. Ich war mir wie immer nicht so recht sicher, habe mich schliesslich aber doch entschieden und war total happy. Zur feier des abends sind wir zu logans steakhouse gefahren um dinner zu essen. Auf dem weg dorthin habe ich das fenster runtergefahren und aller welt erzaehlt das ich das beste homecomingdress gefunden habe…richting! Das war peinlich und kurz nachdem ich das fenster wieder hochgefahren habe guckt mich sherri an und ich so ouppps, fahre es wieder runter und meinte dann ehhhmm nevermind.. das beste PROMdress! ..homecoming ist dann ja doch ein bisschen her. In logands roadhouse angekommen haben wir uns mit sandee getroffen und unsere kleine truppe von Sonntag war wieder komplett. Nach einem guten steak, einem schoenen abend und vielen lachern sind wir dann wieder richtung nach hause gefahren, Ich mit einem dauergrinsen im gesicht. Ploetzlich  habe ich mich dann nochmal gefragt ob ich das kleid auch wirklich mag etc., aber die bestaetigungen die ich bekommen habe, haben es mir dann nochmal bewiesen. Ich habe es kaum leuten gezeigt.. aus dem grund weil ich nicht will das lupe es sieht bevor prom ist. Ich gebe ihm zwar ein farbbeispiel das er weiss welche krawatte er kaufen muss, aber mehr verrate ich nicht(: das kleid ist pearl rose und weder lang noch richtig kurz. Es geht mir bis zu den knien. Unter der brust hat es ein paar suesse, verzierte glitzersteine und der brustteil ist mit art rueschen verziert. Das kleid liegt relativ eng an, schlaegt aber dennoch genug falten. Es sieht huebsch aus aber ich werde frueher oder spaeter noch ein kleid hochladen. Naja und jetzt, ziemlich spaet, bin ich zuhause. Voller magen, gluecklich und muede. Meine gasteltern und amanda moegen mein davids bridal kleid auch und der rest, wiegesagt, der es gesehen hat auch. Also kann ich beruhigt schlafen (obwohl ja die hauptsache ist das ich es mag weil ICH es ja tragen muss).. ach naja ich mach mir wieder zuviele gedanken und rede wieder sooo viel.. also ich hoere auf und schlafe jetzt. Goodnight xx

Kommentare:

  1. ... ist ja eigentlich tröstlich,manche Dinge ändern sich eben doch nicht!!
    Wie offensichtlich der Kleiderkauf....

    AntwortenLöschen
  2. .... erinnert mich irgendwie an Paris !!!!
    Papa

    AntwortenLöschen
  3. Man könnte meinen du hättest doch schon dein Brautkleid gekauft so wie du davon schwärmst:-)

    AntwortenLöschen