.

Donnerstag, 17. Februar 2011

tennis, track, softball..last few days

heute bin ich morgens zu schule, allerdings bin ich nur fuer die ersten zwei stunden - journalism  und anatomy - gegangen, weil ich dann zum arzt musste. sherri hat mich gefahren weil meine gasteltern seit etlichen wochen irgendwie keine zeit dafuer finden. naja, ist mir mittlerweile auch egal, zum glueck hat sich sherri ja (wie immer) bereiterklaert. in der schule musste ich noch zur 3. stunde, sprich mathe, bis sherri kam zum sign out. ich habe noch ganz knapp die pledge of allegiance (I pledge allegiance to the flag of the United States of America and to the republic for which it stands. one nation under God, indivisible, with liberty and justice for all.)und texas state pledge (Honor the Texas flag; I pledge allegiance to thee, Texas, one state under God, one and indivisible) mitbekommen. ausserdem den rest der announcements fuer den tag und den rest der anstehenden woche. ganz am ende der announcements wurde dann lupes geburtstags in den lautsprechern erwaehnt und gratuliert. ich bin mal gespannt ob das auch passiert wenn ich geburtstag habe im april(: haha..
sherri, traci und sherris tochter alli (die nicht in der schule war weil sie homeschooling macht) haben mich dann zum doctor nach liberty hill gefahren. der doctor war echt richtig lieb, die ganze atmosphere in der praxis hat mich ein bisschen an papas praxis erinnert... naja nur eben irgendwie in country version. aber wohl gefuhelt habe ich mich trotzdem sehr. ich war da, weil ich ein "physical" brauchte. eine bestaetigung fuer die kommenden spring sports das ich gesund bin und durchgecheckt wurde auf irgendwelche krankheiten. als wir schonmal da waren und ich eh untersucht wurde, habe ich in einem gefragt was mit meinem knie los ist, weil es ja schon seit einigen wochen beschwerden mit sich bringt. endlich habe ich auch darauf die antwort (und loesung).. so das ich quasi, bzw hoffentlich, noch immer alle 3 sportarten spielen kann und mir keine sorgen machen muss. nachdem ich beim doctor fertig war, bin ich wieder richtung schule gefahren und bin noch fuer die restlichen 30min  zu spanisch gegangen. dann bin ich mit einigen anderen zum tuesday lunch, ausserhalb der schule, gefahren. danach ging mein schultag normal weiter, also lifetime nutrition, athletics (bzw weil dienstag war hatten wir in unserer athleticsstunde unser trackworkout mit coach norvell)und dann im anschluss tennis. softball hatten wir keines, weil varsity auf einem tournament war und der rest nicht kommen brauchte. trackworkout war eigentlich ganz gut und relativ leicht.. 20min joggen und dann bloss muskelaufbau und ein paar uebungen zum cooldown. tennis danach hat echt spass gemacht und langsam aber sicher werd ich besser. danach wurde ich von sherri abgeholt und wir haben sonja noch nach hause gebracht. kurzfristig habe ich beschlossen mit zu sherri nach hause zu kommen. sie hat alli, ihr kind, und savannah, meine kleine schwester, dann spaeter zum basketballtraining richtung georgetown gebracht und auf dem weg dorthin hat sie mich bei lupe zuhause rausgelassen. ich war dann noch ein bisschen da, ausserdem hatte er ja geburtstag. habe ihn sozusagen dann 2x an dem tag gesehen. nach dem BB training der maedels wurde ich wieder abgeholt und bin dann nach hause und habe das alltaegl abendprogramm durchlebt;)

mittwoch war dann im grunde wie jeder mittwoch abgesehen davon das ich 3sportarten hatte anstelle von einer.  nach der schule hatte ich track, diesmal maedels und jungs zusammen. track ging fuer mich von 4 00pm bis 4 50pm und im anschluss bin ich rueber zum tennis court. weil ich relativ spaet dran war konnte ich nur 20-30 min da bleiben zum ueben weil ich dann direkt rueber zu softball musste. da habe ich dann nicht mehr viel gemacht, aber dennoch ein bisschen.. war halt bloed, weil es schon so gut wie vorbei war (6pm ist schluss!). dann bin ich zur youth group und becky hat mich und sarah gefahren. weil lupe wegen dem doofen fahrkurs fuer die naechsten paar male nicht kommen kann, habe ich viel mit sarah gemacht. wir sind schnell zu vics und haben uns ramen nudeln geholt aber als wir bemerkt haben das die mikrowelle in der fellowship hall abgeschaltet war haben wir uns ein sandwich geholt. und ich eine coke zero auf den durst. naja dann hatten wir youth lesson spaeter und ich war voellig muede von dem ganzen tag. irgendwie erschoepft und nicht gut gelaunt und ach keine ahnung.. als ich abends zuhause war, war ich hundemuede und wollte ich einfach nur noch hinlegen. ich weiss nicht wieso und einen richtigen grund dafuer habe ich auch nicht, aber weil sich so viele kleinigkeiten gehaeuft haben und irgendwie alles danebenlief.. war mein tag irgendwie voellig misslungen. der sport hat mich abgelenkt aber der rest vom tag..? naja, war irgendwie anstrengend und ich hatte einen kleinen breakdown glaub ich. zuhause war ich dann wiegesagtvoellig kaputt und jess, die aelteste, hat mir erstmal einen hug gegeben. wir zwei sind dann nach einer weile raus um ein bisschen in der frischen luft zu spazieren. ich hab ihr dann alles erzaehlt was so vorgefallen ist und was mich aergert und was zu viel ist, was nervt, wovor ich angst habe und was momentan nochso anliegt. aber auch die guten sachen, wie zb was ich schaetze und lieben gelernt hab seit ich hier bin, wie ich mich fuehle und eingelebt habe und ach keine ahnung.. wir zwei haben im wahrsten sinne des wortes ueber gott und die welt geredet. nach einer guten dreiviertel stunde sind wir wieder rein, haben noch auf meinem bett gelegen und gequatscht und dann habe ich mich auch irgendwann fuers bett fertig gemacht. wenns genug ist, gibts nichts besseres als schlaf:) das hat mir mama frueher schon beigebracht aber ich wollte es nie wahrhaben als junger junger huepfer. nicht das ich keiner mehr waere haha.. aber trotzdem:)

heute bin ich dann wach geworden und habe mich schwach gefuehlt. dennoch bin ich in die schule und nach einer weile zur nurse, die mich erst nach hause schicken wollte wegen fieber. aber ich habe sie dann doch noch ueberredet in der schule zu bleiben (ich wollte fuer tennis bleiben!!). nach einer weile gings mir dann etwas besser, weil aber so viele desks leer waren konnte ich mir denken das es viele leute erwischt hat. scheinbar eine grippe die momentan so rumgeht - ughh!!! ich habe dann ganz viel getrunken und versucht ordentlich zu essen und naja mit unterstuetzung von lupe (oh gott ich zaehle besser nich wie oft ich den namen in diesem post erwaehnt habe. ich hoere damit heut auf, versprochen..) und  meinen anderen freunden gings dann aber. erst haben mich alle ueberredet nach hause zu gehen und meinten du bist ja noch weisser als ohnehin schon (danke..!) aber irgendwann hab ich mich aufgerappelt und alles war in ordnung - nicht sonderlich gut, aber in ordnung.. sprich besser.. track war anstrengend drausen in der sonne und mit kopfweh. sprinten war da nicht gerade so der renner (haha..) aber da musste ich wohl durch. danach bin ich fuer eine stunde zu tennis und ich hab mich in den letzten paar tagen echt ein wenig verbessert. coach stanczak und coach malone sind unserer coaches und das ist auch gut so weil ich liebe coach malone und ihren stil und wie gut wir uns verstehen und ach :) nach dem warm up etc habe ich ein set gegen loui gespielt und obwohl ich meinte ich haette 3:1 gewonnen haben wir gesagt es ist 2:2, weil er score fuehren sollte. naja da wollte ich dann auch nichts gegen sagen. bald muessen wir uns festlegen ob wir singles oder doubles spielen wollten u erst wollte ich mit maria doubles spielen aber irgendwie habe ich mich dann anders entschieden.. ausserdem mein coach stanczak das ich vielleicht die moeglichkeit bekomme singles zu spielen, was ich echt super faend!!! :) und noch eine gute sportnachricht.. ich kann vielleicht varsity track machen. coach norvell hat eine email an UIL geschickt (die leute die fuer sport und rechte und regeln etc zustaendig sind um es mal in sehr einfache worte zu fassen) und die dame hat zurueck geschrieben, dass, solang ich eine kopie von meinem Visum habe alles nochmal besprochen werden koennte. morgen gebe ich dann die kopie in der schule ab so das es zu UIL geschickt werden kann. das waer natuerlich super, weil coach norvell kam gestern nach dem practice zu mir und meinte "was fuer eine schande, maedchen, dass du nicht varsity rennen kannst!!" das hat er gesagt, weil ich bei allen sprints die schnellste war und schon gegen die schnellsten der schnellen unserer schule gerannt bin. irgendwie komme ich mir keineswegs schnell vor aber anscheinend bin ich fuer die coaches besonders. coach norvell (der auch gleihczeitig mein anatomy lehrer ist) hat mir einmal gesagt, er koenne mir bei einem stipendium helfen und mich unterstuetzen.. irgendwie bin ich noch immer baff, aber erstmal auf dem teppich bleiben weil sowas ja jetzt erstmal nicht in frage kommt. dennoch habe ich mich irgendwo geehrt gefuehlt und fuer mein weiteres leben, was nach meinem abi sicherlich nicht in deutschland sein wird, nicht auszudenken:) naja aber um wieder zurueck zu kommen.. nach tennis wurde ich von sherri abgeholt und wurde nach hause gefahren. hier habe ich fuer meine geschwister und ich pancakes gemacht und irgendwie ging der tag nur so um.. jetzt sitze ich im bett, bin muede und habe immer noch ein bisschen kopfweh aber ich wollte nicht alles aufschieben und deswegen poste ich dennoch und quaele mich vor den laptop.. wieso? wegen den zahlreichen kommentaren die auf diesen post warten. was sonst :/ ? xx goodnight

ps keine beschwerden ueber rechtschreib oder grammtikfehler. ICH BIN MUEDE und werde ein wenig krank. ausserm habe ich 93pts von 98 in meinem english essay bei mrs holder zurueckbekommen:)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen