.

Donnerstag, 30. September 2010

thursday

ein ganz normaler tag eigentlich..morgens aus dem bett gequält, in die schule.. journalismus wo ich bloss ein paar emails in der library geschrieben habe,ein emailaccount aufs handy installiert hab und mir einen artikel für die nächste schülerzeitung ausgesucht habe. relativ lahm aber wenn man noch müde ist genau das richtige! in anatomy sind wir noch immer an dem zellprojekt dran, das macht eigentlich spass. ich muss nur mit payton, cody und emilio aus legos eine stadt bauen die dann im ganzen (natürlich mit etwas kreativität und blühender fantasie) eine "moving cell" darsellt. mathe war auch nicht ausergewöhnlich.. wir haben einen test geschrieben, war meiner ansicht nach nicht so schwer. ich bin sogar echt richtig gut in mathe, ich wünschte das könnten meine mathelehrer aus deutschland sehen. aber naja hier sind die ansprüche auch nicht so hoch, daher ist das für mich im grunde nur wiederholung. in english III haben anny und ich noch den test beendet, den wir gestern angefangen haben.. dr holder hat uns mehr zeit gegeben, weil der test diesmal ech anspruchsvoll war.. und den rest der stunde sind wir wieder in die klasse, weil wir so einen film gucken über die decleration of independence. spanisch stand auch ein chaptertest an. eigentlich find ich das gut wenn wir in spanisch einen test schreiben, weil wenn wir fertig sind dürfen wir machen was wir wollen. weil ich relativ schnell fertig bin kann ich dann lesen oder einen brief schreiben oder sonst was - bloss handys sind in mrs. ramirez' unterricht untersagt-schade;) lunchpause tat dann ganz gut, mein magen hat schon geknurrt. so ein langer tag macht echt hungrig. habe mir haferflocken mit zimt und apfelgeschmack mitgenommen, weils relativ praktisch ist.. wir haben eine mikrowelle in der schule und dann kipp ich nur milch drüber, erwärm das und satt machen tuts auch. okay lifetimenutrition war danach nicht so der renner.. ein behinderter junge hat sich übergeben und wir konnten erst mal alle raus aus dem raum, haben uns in den hallway gesetzt um weiterzuarbeiten. als der reinigungsdienst dann fertig war haben wir uns wieder reingewagt..mhhh!! us history war ganz okay, aber auch irgendwie langweilig. haben onlinequize gemacht und nachher nur so rumgesessen, aber naja.. die leute in ushistory mag ich total, von daher ganz gut. athletics und volleyball war heute extrem hart aber soweit ganz gut. um viertel vor 6 bin ich von sherri nach hause gefahren worden und hab eigentlich nur so rumgehangen. geduscht, gekocht&gegessen, mit vanna die "deutsche vokabelliste" gelernt,nägel lackiert, schultasche gepackt und und und.. jetzt sitze ich am bett, habs geschafft mir mal ein bisschen ruhe zu gönnen:) kerzen sind an und vogue liegt neben mir. hachhhh schön! ich verabschiede mich für heute, gute nacht.

1 Kommentar:

  1. Hey Kim, ist das eine integrative Schule?? Ich meine, weil ein behinderter Junge in der Nutrition-Klasse ist!??
    1000 Küsse, T.

    AntwortenLöschen